Baden-Württemberg

SPD-Kandidat Stipp gewinnt Bürgermeisterwahl in Mosbach

Carl-Friedrich Höck27. Juni 2022
Wahlen Symbolfoto
Am Sonntag wurde wieder gewählt.
Der Sozialdemokrat Julian Stipp hat die Oberbürgermeister-Wahl in Mosbach klar gewonnen und sich gegen den Amtsinhaber von der CDU durchgesetzt. Gewählt wurde am Sonntag auch in Geislingen an der Steige und in Idar-Oberstein.

Das war deutlich: Ganze 80,0 Prozent der Wählerinnen und Wähler in der Stadt Mosbach haben dem SPD-Kandidaten Julian Stipp ihre Stimme gegeben. 20 Prozent entfielen auf den bisherigen Amtsinhaber Michael Jann von der CDU.

Jann hat das OB-Amt seit 16 Jahren inne. Seine Amtszeit endet nun zum 31. August. Wahlsieger Stipp ist Jurist und bringt ebenfalls kommunalpolitische Erfahrung mit. Seit sechs Jahren ist er Bürgermeister der Gemeinde Salach im Landkreis Göppingen. Wahlberechtigt waren 18.537 Bürgerinnen und Bürger. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,3 Prozent.

Zwei Amtsinhaber können weitermachen

In der Stadt Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) wurde am Sonntag ebenfalls gewählt. Amtsinhaber Frank Frühauf (CDU) war der einzige Bewerber und wurde mit 88,1 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt. 25,1 Prozent der wahlberechtigten 22.236 Bürger*innen beteiligten sich an dem Urnengang.

Spannender ging es in Geislingen an der Steige (Baden-Württemberg) zu. Auch hier konnte sich der Amtsinhaber – Einzelbewerber Frank Dehmer – aber durchsetzen. 58,3 Prozent stimmten für ihn. Auch seine Kontrahenten waren als Einzelbewerber angetreten: Matthias Winter erreichte ein Ergebnis von 26,9 Prozent, Peter Perner kam auf 14,6 Prozent der Stimmen. Wahlberechtigt waren 19.811 Bürger*innen, die Beteiligung lag bei 34,2 Prozent.

 

Mehr Informationen:
www.julian-stipp.de

weiterführender Artikel

Kommentar hinzufügen