Wahl der Verbandsspitze

Spiegler wird neuer Präsident des Städte- und Gemeindebundes

DEMO Redaktion11. Juni 2020
Ralph Spiegler
Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat eine neue Verbandsspitze gewählt. Der Hauptausschuss votierte für Ralph Spiegler als neuen Präsidenten. Bergkamens Bürgermeister Roland Schäfer wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Ralph Spiegler wird der nächste Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB). Der Hauptausschuss habe ihn mit überwältigender Mehrheit gewählt, teilte der kommunale Spitzenverband am Mittwoch mit. Spiegler tritt sein Amt am 1. Juli 2020 an und wird ihn 2,5 Jahre lang führen. Der 59-Jährige Sozialdemokrat ist seit 1994 Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm in Rheinland-Pfalz. Auch im DStGB ist Spiegler seit vielen Jahren aktiv, er ist seit 2014 Vizepräsident.

Er freue sich auf die kommende Aufgabe und sei dankbar für das Vertrauen, das durch die Wahl zum Ausdruck kommt, wird Spiegler in einer Pressemitteilung zitiert. „Der DStGB ist die starke Stimme der Kommunen auf Bundesebene. Ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Interessen der Städte und Gemeinden gehört werden und möchte die erfolgreiche Arbeit meines Vorgängers Dr. Uwe Brandl fortsetzen.“ Brandl (CSU) war seit Januar 2018 Präsident des Verbandes und wurde nun turnusgemäß zum 1. Vizepräsidenten gewählt.

Landscheidt neuer Vize

In die Riege der Vizepräsidenten ist auch Christoph Landscheidt aufgestiegen. Der SPD-Politiker amtiert seit dem Jahr 1999 als Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort im Kreis Wesel. Im Nebenamt ist Landscheidt als Professor für Internationales Wirtschaftsrecht an der Hochschule der Sparkassenfinanzgruppe in Bonn tätig.

Die bisherigen Vizepräsidenten Roger Kehle (Präsident des Gemeindetages Baden-Württemberg) und Bernward Küper (CDU, Oberbürgermeister von Naumburg) wurden laut DStGB in ihren Ämtern bestätigt.

Ehrung für Roland Schäfer

Roland Schäfer

Der Verband hat außerdem seinen langjährigen Präsidenten und Vizepräsidenten Roland Schäfer zum Ehrenpräsidenten ernannt. Schäfer gehörte dem Präsidium mehr als 20 Jahre lang an. „Die Wahl zum Ehrenpräsidenten ist Zeichen der besonderen Anerkennung für seinen unermüdlichen Einsatz für die deutschen Städte und Gemeinden. Wir freuen uns, dass Roland Schäfer in dieser Funktion unsere Arbeit auch weiterhin begleiten wird“, betont Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des DStGB. Der SPD-Politiker Schäfer ist seit 1998 Bürgermeister der Ruhrgebiets-Stadt Bergkamen.

weiterführender Artikel

Kommentar hinzufügen