Blog Aus den Bundesländern

Ein Dorf-Budget für unsere Ortsgemeinden und Städte!

Nico Steinbach07. Juli 2020
Nico Steinbach
Mit einem Dorf-Budget kann die unabhängige Selbstverwaltung vor Ort gestärkt werden. Ein Gastbeitrag von Nico Steinbach, Geschäftsführer der SGK Rheinland-Pfalz.

Unsere Dörfer und Städte in RLP, gerade die kleineren, leben vom „Bottom-up“-Ansatz zur Schaffung attraktiver Lebensräume für alle Generationen. Hier ist vielfältiges ehrenamtliches Engagement wichtig zur Erreichung der selbstgesteckten Ziele. Unsere Kommunen leben Solidarität und sind auf den Zusammenhalt der Menschen vor Ort besonders angewiesen. Dies zeigt aktuell besonders die Corona-Pandemie! Sei es die Modernisierung des Spielplatzes, die Ausrichtung von Jugend- und Seniorenfreizeiten oder die Sanierung der Dorfkapelle, die Gestaltung des Dorfplatzes oder des Vereinsheims und vieles mehr, es gibt immer was und viel zu tun. Auch die Unterstützung von beispielsweise älteren Menschen oder Familien in „schwierigen“ und „normalen“ Zeiten sind besondere Herausforderungen gerade auch für Kommunen, als „allzuständige“ staatliche Ebene. Gegenseitige Unterstützung und Hilfe sind für viele selbstverständlich und machen den hohen Wohnwert unserer Städte und Gemeinden aus.

Lebendige Gemeinschaft

Durch den Einsatz und den ehrenamtlichen Dienst an Aktionstagen in Vereinen, Gruppierungen (z.B. Rentner-Gruppen) und konkreten Projekten werden große und gute Ergebnisse erzielt. Die Lebensqualität, die lebendige Gemeinschaft und die Infrastruktur werden massiv verbessert. Miteinander und Füreinander zeichnen unsere Kommunen aus! Oft fehlen den Gemeinden jedoch – gerade auch für kleinere Projekte oder freiwillige Maßnahmen – die erforderlichen Mittel, um beispielsweise den Materialeinkauf zu realisieren.

Hierzu soll auch das Dorf-Budget einen Beitrag leisten, denn gerade auch die unabhängige Selbstverwaltung vor Ort wollen wir weiter stärken und dies mit praktischer und direkter Unterstützung! Grundlage für solche Hilfen können z.B. auch die im Dorf-Check entwickelten ­Ideen und Projekte sein, die dringend einer Unterstützung zur Umsetzung brauchen. Mit der pauschalen Dorf­prämie schaffen wir die Möglichkeiten für mehr „Eigenverantwortung vor Ort“ und eine direkte und zielgerichtete Unterstützung von bürgerschaftlichen Engagement und kommunaler Eigeninitiative.

Unbürokratisch und einfach

Die SGK Rheinland-Pfalz wird ihre Idee von einem Dorf-Budget jetzt in die Diskussion einbringen mit dem Ziel, dass die Vorschläge auch umgesetzt werden, und zwar in einer unbürokratischen und einfachen Form. Dabei sollten nachfolgende Punkte beachtet werden:

  • pauschale Förderung von 2.500 ­Euro/Jahr für Projekte
  • eine Seite Antrag / eine Seite Verwaltungsnachweis, fertig.
  • Mittel können für Anschaffungen verwendet werden (Material, Geräte, etc.)
  • Mittel müssen in Eigenregie der Gemeinde oder durch Ehrenamtliche verwendet werden
  • einfache Abwicklung und unkomplizierter Verwendungsnachweis

 

Dieser Text wurde zuerst im Landes-SGK EXTRA Rheinland-Pfalz der DEMO veröffentlicht und erscheint hier mit freundlicher Genehmigung der SGK Rheinland-Pfalz.

Kommentar hinzufügen